Mittwoch, 16. November 2016

Talking about...

Das Buch, das ich euch heute vorstellen möchte, heißt Passenger und wurde von Alexandra Bracken verfasst.
*HIER* geht es zum Buch (Ich habe das Buch leider nur auf Englisch gefunden.)
Der zweite Band der Serie heißt *Wayfarer* und wird am 3.1.2017 veröffentlicht. (Auch hier ist das Cover einfach atemberaubend!!)

Das Cover ist wirklich der totale Hingucker und hat mich eigentlich nahe zu gezwungen es zu kaufen. Ich habe davor schon viel über das Buch gehört und war schon sehr gespannt, was für eine Zeitreise mir hier entgegenkommt.

Sagen wir mal so, das Buch ist sicher ziemlich gut, jedoch konnte es mich nicht ganz so begeistern wie ich es eigentlich gedacht habe. Mir gefiel/gefällt die Idee total gut, allerdings hapert es ein bisschen bei der Darstellung.
Etta ist ein tolles Mädchen und hat ihr Leben lang von eine Violine Karriere geträumt, die von ihrer Lehrerin  und Freundin gepushed wird. Doch der Tag, den sie als den schönsten ihres Lebens gesehen hat, wird von einem Moment auf den anderen in den schlimmsten verwandelt. Und ihr ganzes Leben ändert sich auf einmal.
Ich will nicht so viel vorweg nehmen. Da die Geschichte im großen und ganzen sehr gezogen ist und erst zum Ende wirklich etwas passiert.

Diese Geschichte soll auf jeden Fall eine Liebesgeschichte sein, die für mich eher unwirklich vorkommt, da sie erstens viel zu schnell voranschreitet und es immer zwischen Nicholas und Etta einen Moment gibt, wo sie aufeinander zu stürmen und im nächsten Moment merken sie, dass sie eigentlich nicht einander lieben sollten, da dies ja eigentlich nicht der Plan ist. So kam mir die Liebesgeschichte teilweise etwas gezwungen vor. Deshalb konnte ich diese leider nicht so genießen wie ich es gerne gewollt habe.
Ein weitere Punkt den ich nicht so gut fand war, dass alles so lang gezogen wurde und es teilweise etwas hart war diese gewissen Teile zu lesen.
Jedoch fand ich die Zeitreise Geschichte ziemlich interessant, da es nicht so geregelt wurde wie in Rubinrot und Co. sondern ein ganz neues Modell geschaffen wurde, welches ich noch nicht gesehen habe.
Auch fand ich es sehr interessant, was Zeitreisende alles machen konnten und das das Reisen in die Zukunft hier eigentlich auch ein Thema war.

Das Buch war eigentlich nicht schlecht, jedoch werde ich die Reihe nicht weiterlesen,da mir doch das ganze etwas zu lange war und ich mit der Umsetzung nicht ganz so zufrieden war. Auch wenn Etta und Nicholas mir wirklich sehr ans herzen gewachsen sind.

0 Kommentare:

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email